Donnerstag, 27. März 2014

Unser Frühlingskind ist da!


Ihr Lieben!
Wie ihr sicher schon bemerkt habt, ist es hier recht still geworden.


Der Grund ist unser Frühlingskind, das sich am 22.03.2014 zu uns auf den Weg gemacht hat.


Seitdem macht 
Anton Frederik
unsere Familie und unser Leben komplett.

Wir genießen die gemeinsame Zeit und freuen uns alle sehr!

Und deshalb bleibt es hier auch noch ein kleines Weilchen leise. Seht es mir nach, wenn ich auch das Kommentieren derzeit einstelle. 

Ich möchte die Zeit am liebsten anhalten und koste jeden Moment mit unserem kleinen Familienmitglied in vollen Zügen aus!

Seid lieb gegrüßt
Cordula

(Die jetzt singen darf: "Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter")

Mittwoch, 19. März 2014

Ufolandung am Me Made Mittwoch - Meine Strickweste


Zum heutigen Me Made Mittwoch zeige ich euch ein weiteres Ufo aus meinem Schrank. Vor fast zwei Jahren habe ich diese Weste nach dieser Anleitung von Drops Design angefangen. Da stricken ja nicht in mein Geduldsfach gehört, ist sie nun im Januar endlich fertig geworden. Das Perlmuster mag ich sehr gerne.



 Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich mit der Farbwahl der Wolle so richtig gegriffen habe, aber sie fühlt sich auf jeden Fall ganz gemütlich an.
Und bevor er nicht mehr da ist, bekommt ihr auch einmal meinen Babybauch zu sehen.
 

Rechnet man die Babydecke dazu, so ist mein Schrank nun also um drei Ufos leichter geworden - ein guter Schnitt für den Monat März, oder?
Schuldig bin ich euch ja auch noch ein Foto von der kleinen Nettigkeit, die mir Nicole geschickt hat. Ich danke dir nochmal herzlich! Meine kleinen Nettigkeiten machen sich auch irgendwann demnächst auf den Weg. Ich warte noch eure Postst ab ;-)!


Herzliche Grüße
Cordula

Sonntag, 16. März 2014

Es ist nie zu spät für ...


 ... eine Mutterpasshülle!


 Und so habe ich mir zum vierten Kind (schon vor etwas längerer Zeit) dann auch noch eine Mutterpasshülle genäht. 
Entstanden ist sie nach Nalevs Zaubertäschchenanleitung. Da passen dann bald beide Mutterpässe rein und sind somit schön aufbewahrt.


 Außerdem habe ich meinem echt günstigen und echt hässlichen Kalender von N*nu N*na einen wie ich finde doch wesentlich hübscheren Einband gegönnt.


Zum Schluss zeige ich euch noch ein Granny-Nadelkissen, das ich ebenfalls vor einer ganzen Weile gefertigt habe und das seitdem zu Dekozwecken seinen Platz in unserem Wohnzimmer gefunden hat.


 Und weil es so schön war, nochmal meine gewerkelten Kleinigkeiten der letzten Wochen auf einen Blick.


Ich werkele aktuell auch fleißig, darf euch davon aber noch nichts zeigen, denn für die ein oder andere handelt es sich dabei vielleicht um eine Überraschung (als kleine Nettigkeit..., als Tausch..., als Wichtelgeschenk... oder vielleicht auch zu Ostern?). 
Ich hoffe, dass ich alles noch vor dem Tage X fertig bekomme. 
Das ist auch der Grund, warum ich derzeit weniger kommentiere und nur kurz ganz neugierig durch eure Blogs schaue. Es kommen auch wieder andere Zeiten, aber im Moment nutze ich jede freie Minute zum Kreativsein (und auch zum Ausmisten...).

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

Herzliche Grüße
Cordula

Sonntag, 9. März 2014

Von einer Babydecke, die keine war... und kleine Nettigkeiten

 Meine Babydecke ist fertig! 
Vergangenes Wochenende war ich fleißig und habe die fehlenden Reihen und die Umrandung gehäkelt. Entstanden ist die Decke nach der Anleitung des Crochet Along (CAL) von Schoenstricken.


Heute haben wir dann auch die Wiege aufgebaut, in der schon mein Mann als Baby geschlafen hat. Um ehrlich zu sein haben meine Kinder nachts dort noch nie wirklich geschlafen, denn bei Mama ist es ja sooo viel kuscheliger...
Aber schön ist sie und tagsüber schläft es sich darin dann doch ab und zu ganz gut.


Dass ich beim CAL irgendwann nicht mithalten konnte, hat sich als durchaus positiv herausgestellt, denn kurz vor der Vollendung entdeckte ich auf Danis Sträkelblog noch eine Umrandung, die genau meinen Vorstellungen entsprach und somit vom CAL abweicht. Die Anleitung für diesen Rand stammt von hier.

 
Ja, aber warum handelt es sich bei der Babydecke gar nicht um eine Babydecke?
Ich habe der Babydecke einige Zentimeter dazu gegeben, weil ich gerne wollte, dass sie meinem Kind nicht nur als Babydecke, sondern auch später noch als Decke dient. Nun ist sie doch reichlich groß geworden... 
Hier seht ihr einmal, wie meine 7jährige Tochter versucht, die Decke in ihrer ganzen Pracht zu präsentieren.


Selbst ich mit meinen laufenden 1,56 Metern kann mich noch ein Stück weit in sie einhüllen...


Ob Mädchen oder Junge wissen wir übrigens nicht. Wir finden es schön, uns die Spannung zu bewahren und uns überraschen zu lassen. 
Deshalb habe ich noch zwei kleine Herzchen gehäkelt.


Eins davon soll dann eine Ecke der Decke zieren. Nach der Geburt werden wir wissen, welches Herzchen es sein wird.

Mit der Häkeldecke mache ich dann auch bei der Häkelliebe mit.


So, seid ihr noch da?
Dann gibt es jetzt noch eine Nettigkeit für drei von euch, wenn ihr möchtet.

Bei Nicole bin ich nämlich in ihre letzte Nettigkeiten-Runde gerutscht und habe auch schon eine kleine Nettigkeit erhalten, obwohl ich noch gar nicht dazu gekommen bin, die Bedingung zu erfüllen - das hole ich hiermit nach!

Die ersten drei von euch, die mir hier unter diesem Post einen Kommentar hinterlassen, 
erhalten in den nächsten Wochen eine kleine Überraschung von mir. Bedingung ist allerdings, dass ihr in einem eurer nächsten Posts das gleiche Angebot macht. Wenn ihr das nicht möchtet, einfach im Kommentar vermerken, dann rutscht die (oder der?) Nächste hoch...
Ein Foto von Nicoles Nettigkeit muss ich noch nachreichen, denn ich Dussel habe davon noch gar kein Foto gemacht.

Ich wünsche euch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche!

Herzliche Grüße
Cordula