Dienstag, 19. März 2013

Gastbloggerin Emmifee - Fisch Faltanleitung

Hier folgt ein weiterer Beitrag meiner sechsjährigen Tochter. Sie hat mir den Text diktiert und ich habe ihn sprachlich auch weitgehend so belassen, wie sie es mir diktiert hat. Mehr Upcycling-Ideen findet ihr bei Nina und auf ihrem tollen Board. Gleichzeitig ist das unser Beitrag zum Creadienstag.
 Viel Spaß beim Nachbasteln!

Herzliche Grüße
Cordula


"Im Mathebuch habe ich eine Fischanleitung gefunden und nachgemacht.
Heute zeige ich euch, wie ich es gemacht habe.


Wir brauchen ein quadratisches Blatt. Wer einen Regenbogenfisch mit Glitzerschuppen machen möchte, kann noch Gold- oder Silberpapier drauf machen. Wir haben Folie von Merci dazu genommen.


1. Als erstes habe ich das Papier Ecke auf Ecke gefaltet.
2. Ich habe den Knick glatt gestrichen.
3. Ich habe das Papier nochmal Ecke auf Ecke gefaltet.
4. Und wieder habe ich den Knick glatt gestrichen.


5. Den letzten Knick habe ich wieder aufgemacht. Die obere Ecke habe ich ein bisschen reingefaltet.
6. Ich habe dann eine Hälfte zur Seite geknickt (ca. ein Drittel).
7. Ich habe die andere Hälfte über die erste geknickt.
8. Jetzt ist mein Fisch fertig.


Für den Regenbogenfisch habe ich weißes Papier genommen und bunt angemalt. Dann habe ich Glitzerfolie (Merci) drauf geklebt und den Fisch zusammengeklebt. 


Einen Fisch habe ich auf eine Mappe geklebt. In der Mappe hebe ich meine gemalten Bilder auf.


Eure Emmifee"

Kommentare:

  1. Hach, noch ne kleine Gastbloggerin ! Der Fisch ist toll geworden und wird her sicher nachgebastelt !
    ♥LG Alex

    AntwortenLöschen
  2. Das ist so goldig, ich bin ganz hingerissen. Und die Glitzerschuppen sind der Clou!
    Beste Grüße auch an die Künstlerin,
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Oh liebe Emmifee! So eine tolle Beschreibung! Du hättest das Talent für einen eigenen "Kinder-Bastelblog"! Meine Tochter Sanja hätte eine Freude, sie liebt alles, was mit kreativ sein zu tun hat. Toll ist aber natürlich auch, wenn wir weiterhin hier deinen Gastblog lesen!
    Weiter so! Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen