Montag, 31. Dezember 2012

Aus der Weihnachtswerkstatt - Teil 2





 Wie versprochen hier die Geschenkverpackung für die Handy-Ladestationen, die ich euch gestern gezeigt habe.
Nachdem ich bei Renate vom Blog titatoni gesehen habe, wie sie ihre Plätzchen in Flaschen verpackt hat (hier), wusste ich, dass ich genau so meine Ladestationen verpacken wollte. Also auch Flaschen gesammelt, den Boden abgeschnitten, Geschenk rein, mit Tesafilm und Masking Tape zugeklebt und betüddelt.

Lasst das Jahr 2012 gut ausklingen und kommt gut im neuen Jahr 2013 an! 
Ich wünsche euch alles Gute!

Herzliche Grüße
Cordula







Sonntag, 30. Dezember 2012

Aus der Weihnachtswerkstatt - Teil 1






Da Weihnachten nun hinter uns liegt, kann ich euch zeigen, welche Dinge in meiner Weihnachtswerkstatt entstanden sind. Verschiedene Menschen wurden mit einer Ladestation fürs Handy beglückt. Die Anleitung stammt von machwerk. Getüddelt habe ich selbst. Das gehäkelte Mandala stammt mit leichter Abänderung vom Ebook "Eine Woche Häkelfrühling".

Wie ich die Ladestationen verpackt habe, seht ihr morgen.

Herzliche Grüße
Cordula

Freitag, 28. Dezember 2012

Unser Weihnachtsbaum





Hier möchte ich euch noch schnell unseren Weihnachtsbaum zeigen. Die Deko habe ich dieses Jahr ganz in weiß und silber gehalten. Ein paar Engelchen wie sie auch Melanie von knusperzwergundfeenstaub hier gezeigt hat, habe ich für den Baum nachgebastelt.
Die Geschenke waren seltsamerweise alle in dem Papier verpackt, das ich auch besitze. Da hat sich das Tochterkind ziemlich gewundert - hups!

Nach den Verwandtenbesuchen an den Feiertagen war jetzt auch wieder ein klein wenig Zeit für Handarbeit. Ein paar Babygeschenke für mehrere Neugeborene wollen noch fertig werden. Mal sehen, ob es mir gelingt, diese fertig zu bekommen und keine Altlasten mit ins neue Jahr zu nehmen...

Das Tochterkind hat sich heute jedenfalls anstecken lassen und wollte das Häkeln erlernen. Einige Luftmaschen hat sie schon geduldig aneinander gefügt.


Herzliche Grüße
Cordula


Montag, 24. Dezember 2012

Fröhliche Weihnachten und Weihnachtsdeko

  

Ich wünsche allen meinen Leserinnen und Lesern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und sage Danke fürs Vorbeischauen und fürs Kommentieren - ich freue mich immer sehr darüber!

Und bevor es zu spät ist, zeige ich noch ein wenig von meiner Weihnachtsdeko.
Wir beginnen im Hausflur vor unserer Wohnung.


  
  

Mit den Kindern habe ich dieses Jahr Schneeflocken aus Papier gebastelt und sie im Hausflur aufgehängt. Darunter hatte der Nikolaus auch die Stiefel gefüllt. Hier sieht man die Krippefiguren, die unser Jüngster zum Spielen bekam.

Weiter geht es im Wohnzimmer.
  

  

  

  
Viel von meiner selbstgebastelten Deko habe ich aus den beiden Weihnachtsbüchern von Imke Johannson   entnommen.

Die Essecke:
  

  
Auch wenn ich meine Weihnachtsdeko dieses Jahr mehr weiß und silber gehalten habe, durfte dieses Fenster wieder rot werden. Die Kugeln, der Weihnachtsmann und die Weihnachtslichter habe ich schon vor ein paar Jahren hergestellt und sie gefallen mir immer noch sehr.

In der Küche:
  
So, mehr Fotos habe ich nicht gemacht. 
Bilder von unserem Baum zeige ich gerne "danach"...

Herzliche Grüße
Cordula


Samstag, 22. Dezember 2012

Spitzenband



Bei der lieben Katja habe ich dieses wunderschöne Spitzenband bestellt. Das Päckchen kam am Donnerstag an. Dazu hatte sie mir eine kleine Überraschung gepackt.
In der kleinen Tüte befand sich ein selbstgehäkelter Julestjern und ein leckerer Wintertee. Vielen Dank, Katja! Ich habe mich sehr darüber gefreut und du hast recht, allein die Holzspule ist schon toll!

Das Spitzenband hat schon seinen Platz in unserem Weihnachtsbaum gefunden. Der Stern sucht noch seinen Platz, passt er doch an vielen Stellen toll, 
zum Beispiel auch am Baum


... oder an unserem schönen Schrank im Wohnzimmer


...oder in meiner kleinen Dekoecke neben dem Fernseher
Den roten Stern hat mein großer Sohn in der Schule gebastelt. Passend dazu habe ich den Bilderrahmen mit Schrift und Masking Tape gestaltet. Die Bäume haben wir mal vom Holzwurm und von Eriomi geschenkt bekommen, wurden letztes Jahr allerdings von mir geweißt.

Und jetzt muss ich wohl selbst noch ein paar Sterne häkeln, damit überall ein Stern hängt. Die Anleitung gibt es bei Katja hier.

Ach ja, und fotografieren ist hier nicht immer ganz leicht wie man auf dem nächsten Bild erkennen kann.
 
 
Herzliche Grüße
Cordula










Dienstag, 18. Dezember 2012

Geschenk in der Dose






Heute Nachmittag findet in der Klasse unseres großen Sohnes eine kleine Weihnachtsfeier statt. In diesem Rahmen möchten die Kinder und Eltern der Klassenlehrerin ein kleines Weihnachtsgeschenk überreichen. Verpackt habe ich das Geschenk in einer Dose. Die Idee habe ich vor kurzem im Internet gesehen, allerdings weiß ich nicht mehr, wo. 

Die Dose habe ich an der Unterseite mit einem Dosenöffner geöffnet. Nachdem die Dose gespült und gut getrocknet war, wurde sie mit Süßkram und einem Gutschein gefüllt. Anschließend habe ich den Dosenboden mit Sekundenkleber wieder angeklebt. 
Mit verschiedenen Schriften habe ich Wörter rund um Weihnachten ausgedruckt und als Banderole an der Dose angebracht. Ein wenig Maskingtape, Geschenkband und ein gefalteter Stern - schon ist die originelle Geschenkverpackung fertig.

Mehr Upcycling-Ideen findet ihr bei Nina und auf ihrem tollen Board. Weitere kreative Ideen finden sich wie immer beim Creadienstag.

So, und ich hoffe, dass ich heute noch die Zeit finde, ein wenig in meiner "Weihnachtswerkstatt" zu werkeln, denn so langsam wird die Zeit ja knapp. Unser Baum steht immerhin schon, wie sich auf den Fotos erahnen lässt.

Herzliche Grüße
Cordula

Montag, 10. Dezember 2012

Adventsgesteck






Für die Klasse meines großen Sohnes ist dieses Adventsgesteck entstanden, gestaltet aus einem Teil der Reste unseres Adventskranzes.

Am Wochenende hat es bei uns viel Neuschnee gegeben. Als wir heute Morgen aufstanden, mussten wir feststellen, dass es über Nacht milder geworden ist und angefangen hat zu tauen :-(.

Herzliche Grüße
Cordula


Dienstag, 4. Dezember 2012

Wunschgläser





 


Nach den Einladungen zur Wildtiersafari (hier) und unserem diesjährigen Adventskalender 2 in 1 (hier) noch eine weitere Idee, wie man Babygläschen upcyceln kann. 

Eine befreundete Keramikerin fertigt wunderschöne Wunschkugeln an, in denen man das ganze Jahr über kleine und große Wünsche sammeln kan, die einem nicht einfallen, wenn man danach gefragt wird. Wir haben die Kugeln schon vielfach verschenkt, aber es gelingt uns irgendwie nicht, uns endlich einmal selbst welche auszusuchen. Damit wir "Großen" nun aber doch einen Platz haben, an dem wir diese Wünsche sammeln können, habe ich nun improvisiert und Wunschgläser hergestellt. 

Dazu habe ich Schriftzüge ("mamas wuensche" und "papas wuensche") ausgedruckt und um die Babygläschen gewickelt. Auf der Rückseite habe ich die Schriftzüge je mit einem Stück Masking tape zusammen geklebt. Den Hals der Babygläschen verdeckt einmal Masking tape und einmal ein Stück Geschenkband. Verziert wurde das Ganze dann mit etwas Schnur, einem Stück Spitze und einem alten Schlüssel aus Uropas Kiste.
Und ein paar Herzenswünsche stecken nun auch schon in den Gläschen. 
Sie gefallen mir richtig gut, unsere Wunschgläser!

Weitere Upcycling-Ideen finden sich bei Nina und auf ihrem tollen Board.
Was die anderen Kreativen so treiben, könnt ihr am Creadienstag (hier) sehen.

Herzliche Grüße
Cordula

Sonntag, 2. Dezember 2012

Adventskranz in wild









Ursprünglich hatte ich geplant, dieses Jahr wieder einen Mooskranz als Adventskranz herzustellen. Einen solchen gab es im letzten Jahr und er gefiel mir sehr gut. Aber nach diesem Post von der Naturmama, war klar, dass auch ich dieses Jahr einen wilden Adventskranz haben wollte. 
Nach einem kurzen und einem ausführlichen Spaziergang im Wald hatte ich das benötigte Material (und noch mehr) zusammen. Um einen Drahtring und einen Reisigkranz (okay, die waren gekauft) wickelte ich mit Silberdraht Lärchenzweige, Klettenlabkraut, weitere 'krumme' und auch bemooste Zweige. Dazwischen steckte ich Moos und Silberkraut. 
Die Baumkerzenhalter und den Teller habe ich neulich auf einem Flohmarkt gekauft. Die Form der kleinen Baumkerzen gefällt mir so gut. Normalerweise bin ich ja ein Fan von großen dicken Stumpenkerzen, denen man im Laufe des Advents ansieht, in welcher Reihenfolge sie angezündet wurden. Aber zu diesem Kranz passen die filigranen Kerzchen gut. 
Für die Sterne habe ich die Klaviernoten von "Fröhliche Weihnacht überall" auf festeres Papier kopiert und die Sterne daraus gefaltet.

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen ersten Advent!

Herzliche Grüße
Cordula