Freitag, 10. August 2012

Kindergeburtstag

"Mama, ich könnte doch einen Glitzergeburtstag feiern!" sagte das Mittelkind. Leider kamen mir die "glitzerndsten" Ideen erst zwei Tage zuvor. Deshalb sahen unsere Einladungen so aus:


Nicht sehr glitzernd, aber mit den Stoffen auch ganz schön, wie wir fanden.

Am Geburtstag selbst glitzerte es aber dann doch!


Leider wurden die leckeren Cake Pops von den Kindern verschmäht und nun müssen dürfen mein Mann und ich uns ranhalten. Ja, so geht es manchmal...
Die Geburtstagsgäste durften sich auch ein glitzerndes Mitgebsel basteln, indem sie Muggelsteine auf ein Teelichtglas vom Schweden klebten. Dazu haben wir eine Heißklebepistole mit Niedrigtemperatur benutzt. So konnten die Kinder selbst ran, ohne dass es Brandblasen gab. 
Leider haben wir von den Ergebnissen kein Foto gemacht. 

Und hätte ich etwas früher "glitzernde" Ideen gehabt, dann hätte die Einladung vielleicht so ausgesehen:


 Da sich die Geburtstagsgäste an einem gemeinsamen Geschenk fürs Geburtstagskind beteiligt haben, unterschrieben sie auf dieser Karte, um eben auch gemeinsam zu gratulieren. 

So, und nachdem der Kindergeburtstag nun geschafft wäre, geht es nun frisch und fröhlich an die Vorbereitung der Einschulung in der nächsten Woche. 

Herzliche Grüße
Cordula



1 Kommentar:

  1. Hallo,

    da hast du dir wirklich sehr viel Mühe gegeben! Sieht alles sehr schön aus! Auch die Einladungskarte zum Kindergeburtstag sieht super aus! Alles rundum gelungen :)

    AntwortenLöschen